Mit SZ-Bike zur Uni – Leihfahrräder in Dresden

Seit dem Frühjahr 2014 gibt es in Dresden das Leihfahrradsystem von SZ-Bike. Ein Partner von dem weltweit agierenden Unternehmen Nextbike. Ich nutze die Fahrräder seit dem November 2014 und konnte schon einige Erfahrungen sammeln. Leider sind nicht alle Informationen zu dem Leihsystem auf der Website ersichtlich, deswegen möchte ich meine Informationen und Erfahrungen mit euch teilen.

Was ist nötig um erstmals ein Fahrrad ausleihen zu können?

Um erstmals ein Fahrrad ausleihen zu können muss du dich bei SZ-Bike anmelden. Das geht am besten über die Website von SZ-Bike. Als ID dient deine Telefonnummer und als Passwort ein Code der dir nach der Registrierung per SMS geschickt wird. Eine Adresse muss man nicht hinterlegen. Diese ist aber erforderlich um sich eine Kundenkarte zustellen zu lassen. Nach der Registrierung überweist ihr mindestens 9€ auf euer Prepaid Konto bei SZ-Bike. Von diesem Geld werden dann die Ausleihen bezahlt. Nachdem das Geld angekommen ist könnt ihr auch schon das erste Fahrrad ausleihen. Das geht über App, Hotline, Website oder mit der Kundenkarte.

Die Ausleihe mit der Kundenkarte

Eine Kundenkarte kannst du auf der Website für 2€ erhalten. Nachdem diese dir per Post zugestellt wurde, kannst du auch schon das nächste Fahrrad aufsuchen. Alle Fahrräder in deiner Nähe siehst du auf der Website unter Standorte. Am Fahrrad musst du dann folgende Schritte erledigen, damit es los geht:

  1. Bordcomputer durch drücken aktivieren
  2. Karte über den Sensor halten
  3. Warten bis der Code angezeigt wird
  4. Code im Fahrradschloss einstellen und das Fahrrad entriegeln
  5. Los fahren!

IMG_0592IMG_0595IMG_0596IMG_0600

Der Bordcomputer weiß jetzt seit wann du dieses bestimmte Rad ausgeliehen hast und verwendet dies zur Berechnung des Preises. Nach der Beendigung der Fahrt gibst du das Rad so wieder zurück:

  1. Fahrradschloss wieder anlegen und den Code verstellen
  2. Bordcomputer durch drücken aktivieren
  3. Kundenkarte über den Sensor halten
  4. Warten bis „zurück gegeben“ auf dem Display angezeigt wird.

Die Ausleihe per App

Wenn du noch keine Kundenkarte hast oder schneller mit dem Smartphone bist, kannst du die kostenlosen Apps aus dem AppStore und GooglePlay verwenden. Mit dieser kann man die QR-Codes auf den Fahrrädern scannen und sie direkt ausleihen. Oder man gibt die Fahrradnummer per Hand ein. Zusätzlich sieht man unter Kundenkonto den Verlauf aller Ausleihen und den Kontostand. Über die Karte finden sich schnell die nächsten Fahrräder.

Wie ist das Preissystem von SZ-Bike ?

Es gibt einen Normaltarif für Gelegenheitsfahrer und ein Abonnement namens RadCard-Tarif:

  1. Normal-Tarif: 1 € für 30 Minuten und 9 € für 24 Stunden.
  2. RadCard-Tarif: 36 € jährlich, dafür sind die ersten 30 Minuten jeder Fahrt frei, Mindestvertragslaufzeit 12 Monate.

Mehr Infos zu den Preisen gibt es auf der Website von sz-bike und ganz genau in dieser pdf.

SZ-Bike in meinem Alltag

Jetzt genug mit den Fakten, kommen wir zu meinen persönlichen Erfahrungen. Ich studiere in Dresden und fahre mit dem SZ-Bike oft zur Uni oder in der Freizeit durch Dresden. Ich brauche kein eigenes Fahrrad mehr, welches reparaturanfällig ist und geklaut werden kann. Der RadCard-Tarif ist echt billig. Fahrräder gibt es an sehr vielen Stellen in Dresden. In der Flexzone, also in der Innenstadt, darf das Rad sogar überall abgestellt werden. Die Ausleihe geht sehr schnell. Die Fahrräder sind äußerst stabil und verkehrssicher mit Licht. Vorteilhaft ist auch das ich mit den Fahrrad nach Hause fahren kann, ohne mit den Rad zur Uni gefahren zu sein.

Welche Probleme hatte ich mit dem System und was könnte man verbessern

SZ-Bike bzw. Nextbike ist nur ein Fahrradleihsystem in Deutschland, aber das einzige welches in Dresden verfügbar ist. Deswegen verwende ich dieses. Es gibt aber einige Punkte die ich verbessern würde. Die Informationen auf der Website könne noch anschaulicher und besser erklärt vermittelt werden. Es hat bei mir eine Weile gedauert bis ich die Details des Systems verstanden habe. Die Apps könnten ein Update im Design und den Funktionen gebrauchen. Traumhaft wäre eine Reservierfunktion für ein Fahrrad, damit es nicht von jemand anderen genutzt werden kann. Mehr Fahrräder in der ganzen Stadt, damit an jeder Stationen wenigstens immer eins verfügbar ist.

Perspektive von Bike-Sharing

Share Economy ist stark im kommen, so auch für das Fahrrad. Ich denke Nextbike bietet hier einen sehr guten Ansatz für mehr Gemeinsinn und effiziente Nutzung. Der Weg ist noch weit! Fast alle Studenten verwenden noch ein eigenes Fahrrad und keine Leihfahrräder. Ich denke der Share Economy gehört die Zukunft!

Jonas

2 thoughts to “Mit SZ-Bike zur Uni – Leihfahrräder in Dresden”

  1. Hallo Jonas, ist der Preis von 5 bzw. 9 € pro Tag der Maximalpreis? Also wenn ich z.B. ein Rad zum Normaltarif ausleihe und es 10 Stunden nutze, zahle ich dann 9 oder 10 €?

    Viele Grüße, Adam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.